Unit 8.1

Die Deklination der eigenen Namen

Substantive - 1 minute

Download Download eBook Download ebook Print This Post Print This Post

Introduction

Die Eigennamen bezeichnen ein bestimmtes Einzelnes. Eigennamen sind Personennamen und geographischen Namen.

Form

Eigennamen werden normalerweise ohne Artikel gebraucht:

Personennamen

Die Personennamen im Maskulinum, Neutrum als auch im Femininum bekommen nur im Genitiv die Endung –s. Dort lautet die Endung -s (im Genitiv) gibt es einige Regelungen: Endet der Personenname auf -s, -ß, -z, -x, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Apostroph wird an den Personennamen angefügt;
  • Nachstellung des Personennamens und Anfügen der Präposition „von“.

Geographischen Namen

Bei geographischen Namen mit Nullartikel ist das Genitiv -s obligatorisch. Analog wie bei den Personennamen gibt es bei geographischen Namen, die auf – s, -ß, -z oder -x enden, zwei Formen des Genitivs (Apostroph oder Verwendung der Präposition von).

MERKE: Feminine geographische Namen sind gewöhnlich mit dem bestimmten Artikel verbunden: Der schönen Schweiz (G), der Elbe (G).

Example

 

Use

Man benutzt Eigennamen, um etwas bestimmtes, bekanntes zu bezeichnen.

Books4Languages feedback

Lizenz

German Grammar A2 Level Copyright © 2018 books4languages. Alle Rechte vorbehalten.

Copy link
Powered by Social Snap