Unit 1.1

unregelmäßigen Verben im Präteritum

Verben - 1 minute

Download Download eBook Download ebook Print This Post Print This Post

Introduction

Das Präteritum ist eine vergangene Zeitform, die vergangene und abgeschlossene Handlungen ausdrückt.

Form

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben hat eine andere Stammform als im Infinitiv.

Es gibt nur ein Paar Regeln:

  • Stammveränderung – unregelmäßigen Verben bekommen einen neuen Wortstamm:
    • E wird a  (stehen → stand)
    • A wird ie (ratenriet)
    • Ei wird ie (reibenrieb)
    • I wird a (rinnenrann)
    • Ei wird i (reitenritt)
    • Ie wird o (gießengoss)
  • Dazu werden noch die entsprechenden Endungen hinzugefügt:
    • 1. Person Singular (ich) bekommt keine Endung.
    • 2. Person Singular (du) bekommt die Endung -st.
    • 3. Person Singular (er, sie, es) bekommt keine Endung.
    • 1. Person Plural (wir) bekommt die Endung -en.
    • 2. Person Plural (ihr) bekommen die Endung -t.
    • 3. Person Plural (sie, Sie) bekommt die Endung -en.

MERKE: Es gibt eine Liste von Verben, die man auswendig lernen soll.

Example

.

Use

Das Präteritum verwendet man meistens in der Schriftsprache. Es drückt:

  • Abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit.
  • Fakten oder Zustände in der Vergangenheit.
Books4Languages feedback

Lizenz

German Grammar A2 Level Copyright © 2018 books4languages. Alle Rechte vorbehalten.

Copy link
Powered by Social Snap