Unit 7.2

Nebenordnende Konjunktionen

Satzverbindung

Download Download eBook Download ebook Print This Post Print This Post

Introduction

Nebenordnende Konjunktionen sind unveränderliche Wortart und dienen dazu, um Sätze oder Wörter zu verbinden.

Form

Nebenordnende Konjunktionen verbinden Hauptsätze, so steht die Konjunktion immer auf Position 0. Beide Hauptsätze bleiben in ihrer Satzstruktur unverändert. Es gelten die bekannten Regeln:
Subjekt + Prädikat + Objekt + Konjunktionen + …

  • Und lässt man jedoch meist das Subjekt weg, wenn es in beiden Teilsätzen dasselbe ist.
  • Mit oder oft fügt man dabei im ersten Teilsatz noch ein entweder hinzu. Damit kann man noch stärker betonen, dass nur eine von beiden Alternativen wahr ist, oder eintrifft.
  • Aber kann auch an einer anderen Stelle als zwischen den beiden Teilsätzen stehen, je nachdem, was man betonen möchte. Wenn man Sätze mit aber verbindet, trennt man sie durch ein Komma.

Wenn die Subjekte in zwei einfachen Sätzen gleich sind, lässt man das Subjekt weg.

Nebenordnende Konjunktionen sind: außer, denn, und, oder, aber, doch, sondern.

Example

  • Spanisch und Geschichtunterricht mag ich am besten.
  • Geht sie ins Gymnasium oder zur Universität?
  • Sie hat ein Computer aber mit keinem Internet.

Use

Nebenordnende Konjunktionen haben die Aufgabe, gleichrangige Sätze, Satzglieder, Wortgruppen oder einzelne Wörter zu verbinden.

  • Und kennzeichnet eine Aufzählung.
  • Oder drückt Alternativen aus.
  • Aber zeigt einen Gegensatz.
Books4Languages feedback

Lizenz

German Grammar A1 Level Copyright © 2018 books4languages. Alle Rechte vorbehalten.