Unit 1.1

Present Perfect Affirmative

Tenses

Das Present Perfect ist eine Zeitform, die man menutzt um über abgeschlossene Handlungen zu sprechen, die in der Vergangenheit aufgetreten wurden, die mit der Gegenwart verbunden sind und noch Auswirkungen darauf haben.

Wenn es in affirmativen Form ausgedrückt wird, bestätigt das Verb etwas über den Subjekt.

Die Affirmative Form des Verbes „to work“ hat diese Bildung:
Subject + have/has + past participle + … (“has” für die dritte Person singular).

Subjecthave/hasPast Participle
I/Youhaveworked
He/She/Ithasworked
We/You/Theyhaveworked

*Sehe extension

Ergebnisse in der Gegenwart

  • have been lucky!
  • He has been born.
  • We have had the same experience!

Beendeten Handlungen, die sich auf Lebenserfahrungen beziehen

  • have talked to her four times.
  • This is the most incredible castle she has ever visited.
  • It’s true that they have never travelled without their computer.

Wir verwenden das Present Perfect für:

  1. Vergangene Situationen mit Ergebnissen in der Gegenwart;
  2. Lebenserfahrungen.

Wir verwenden das Present Perfect, um über abgeschlossene Handlungen zu sprechen, die in der Vergangenheit aufgetreten wurden, und die mit der Gegenwart verbunden sind und noch Auswirkungen darauf haben. Wenn es in der bejahenden Form verwendet wird, wird etwas über den Subjekt bestätigt.

Das Present Perfect in der bejahenden Form hat diese Bildung:
Subject + To Have + past participle* (e.g. I have worked.) (“has” für die dritte Person singular).

*Das vergangene Partizip weist auf vergangene oder abgeschlossene Handlungen hin. Es wird durch die Hinzufügung von -d oder -ed zu der Grundform von regulären Verben gebildet.

Zum Beispiel:
—“It has rained the whole morning.“ = Wir verwenden das Present Perfect, weil diese abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit passiert ist, aber immer noch Auswirkungen auf die Gegenwart hat, zum Beispiel in diesem Fall könnte der Effekt sein, dass die Straßen noch nass sind.
> „It rained the whole morning.“ = Wir verwenden das Past Simple, weil wir über eine vergangene abgeschlossene Handlung sprechen, ohne die Notwendigkeit, ihre Auswirkungen auf die Gegenwart zu betonen.

NOTE: Unregelmäßige Verben haben unterschiedliche feste Formen, die auswendig untersucht werden müssen. Das vergangene Partizip wird gewöhnlich verwendet, um die perfekten Zeitformen zu bilden.

Let’s revise this content within the [Form] section. Take a look at the [Example] section that shows its use within a context.

Lizenz

English Grammar A2 Level for German speakers Copyright © 2018 books4languages. Alle Rechte vorbehalten.

Dieses Buch teilen